Möchten Sie zum Inhalt springen? Zum Inhalt springen
Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))
False /oidc-signin/de-de/ Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))

Konzept der Wundhygiene

Wound Hygiene - Improving the patient's leg by cleaning and removing the biofilm ;

So wie wir uns jeden Tag die Hände waschen und die Zähne putzen, sollten wir auch in der Wundbehandlung eine grundlegende Hygiene anwenden, um Wunden zu reinigen und sie von Biofilm zu befreien.

Durch die Anwendung der 4 Schritte der Wundhygiene können Sie bei jedem Verbandwechsel sicherstellen, dass die Wunde optimal auf die Heilung vorbereitet wird.

Machen Sie mit

Herausforderung: Schwer heilende Wunden

Chronische Wunden lassen sich nach ICW Standard in heilende, schwer heilende und nicht heilende Wunden unterteilen. Als schwer heilende Wunden bezeichnet man somit Wunden, die nicht auf die Standardversorgung ansprechen.

In einer systematischen Literaturanalyse konnte aufgezeigt werden, dass Biofilm in den meisten chronischen und nahezu allen schwer heilenden Wunden nachgewiesen werden kann. Dieser stellt eine Hauptursache für Wundheilungsstörungen dar, da Biofilm die Beseitigung der Mikroorganismen durch die Abwehrkräfte des Patienten, Antibiotika und Antiseptika erschwert. Damit die Wundheilung einsetzen und fortschreiten kann, muss Biofilm frühzeitig entfernt werden.

Auf der Basis klinischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse wird deutlich, dass ein gut geplanter und systematischer Ansatz zur Wundbehandlung notwendig ist, um die Grundlage für die Heilung chronischer Wunden zu schaffen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, wurde das Konzept der Wundhygiene entwickelt.

Dieses Konzept sieht vor, dass zur Förderung der Wundheilung frühzeitig mit der Beseitigung und Prävention des Biofilms begonnen wird, wobei die damit zusammenhängenden Strategien verschiedene Komponenten umfassen.
Grafische Benutzeroberfläche, Text ;

Wundhygiene: 4 einfache Schritte zur optimalen Wundheilung

Wundhygiene ist ein biofilm-basiertes Konzept, das jede Wunde optimal für die weitere Wundheilung vorbereitet. Das Konzept der Wundhygiene beinhaltet 4 einfache Schritte:

- Schritt 1: Spülung & Reinigung
- Schritt2: Débridement
- Schritt 3: Wundrandbehandlung
- Schritt 4: Wundverband

Das Konzept der Wundhygiene ist ein Konzept, das von Klinikern für Kliniker entwickelt wurde und international zu einem führenden Leitfaden der Wundbehandlung geworden ist.
Konzept der Wundhygiene: 4 einfache Schritte ; graphical user interface ;

1. Schritt: Spülung & Reinigung

Definition: 
Reinigung des Wundbetts zur Entfernung von abgestorbenem Gewebe, Belägen, Zelltrümmern und Biofilm. Reinigung der Wundumgebung zur Entfernung von abgestorbenen Hautschuppen und Hornhaut. Dekontamination der Wundumgebung, idealerweise mit antimikrobiellen Wundspüllösungen oder Antiseptika, um eine erneute Besiedlung der Wunde mit Biofilm zu verhindern.

Grundprinzip:
Reinigung der Wunde und Wundumgebung mit dem Ziel, devitalisiertes Gewebe, Ablagerungen und Biofilm zu entfernen.

graphical user interface ;

2. Schritt: Débridement

Definition: 
Entfernen von nekrotischem Gewebe, Belägen, Zelltrümmern, Fremdkörpern und Biofilm aus der Wunde.

Grundprinzip:
Ein Debridement, bei dem keine punktgenaue Blutung erreicht wird, kann den Biofilm möglicherweise nicht physisch entfernen. Die Anwendung von mechanischer Kraft und Scherung in Kombination mit einem flüssigen Tensid oder einer antimikrobiellen Lösung ist erforderlich, um den Biofilm aufzubrechen und zu zerstören.

diagram ;

3. Schritt: Wundrandbehandlung

Definition:
Beseitigung von Strukturen, die Biofilm beherbergen können, wie Nekrosen, Beläge und Hyperkeratosen am Wundrand. Ziel ist es das Niveau der Wundränder an den Wundgrund anzugleichen, um das Voranschreiten der Epithelisierung und die Wundkontraktion zu unterstützen.

Grundprinzipien:
Devitalisiertes Gewebe, Kallus, hyperkeratotische Ablagerungen und seneszente Zellen an den Wundrändern können einen Biofilm beherbergen. Die Entfernung ist notwendig, um die Epithelisierung und Wundkontraktion zu erleichtern.

diagram ;

4. Schritt: Wundverband

Definition:
Verhinderung von Biofilm-Wiederaufbau durch Anwendung antimikrobieller Wundauflagen mit Anti-Biofilm-Wirkung.

Grundprinzipien:
Biofilm kann sich schnell neu bilden, und ein wiederholtes Debridement allein kann sein erneutes Wachstum wahrscheinlich nicht verhindern. Die lokale Anwendung von antimikrobiellen Mitteln und Biofilm-Antibiotika kann den verbleibenden Biofilm bekämpfen und seine Neubildung verhindern.

Praktische Materialen entdecken

Wundhygiene Materialien

Globales Konsensusdokument 1

Ein Konsensusdokument mit dem Titel „Defying hard-to-heal wounds with an early antibiofi lm intervention strategy: wound hygiene"

Englischsprachiges globales Konsensusdokument

Wundhygiene Konsensusdukument mit Definition der 4 Schritte im Kampf gegen Biofilm.

Mehr erfahren

Übersichtsartikel Konsensus 1

Grafische Darstellung eines Fußes mit einer Wunde, die symbolisch von drei Personen „repariert“ wird.

Wundhygiene Übersichtsartikel mit deutschen Anpassungen

Deutscher Wundhygiene Übersichtsartikel mit lokalen Anpassungen. Sonderdruck des mhp Verlags.

Mehr erfahren

Globales Konsensusdokument Deutsch

Vier grafische Darstellungen der vier Schritte für eine optimale Wundversorgung und Wundhygiene.

Deutschsprachiges globales Konsensusdokument

Wundhygiene Konsensusdokument mit Definition der 4 Schritte im Kampf gegen Biofilm.

Mehr erfahren

Quellen:

1. Murphy C, Atkin L, Swanson T, Tachi M, Tan YK, Vega de Ceniga M, Weir D, Wolcott R. International consensus document. Defying hard-to-heal wounds with an early antibiofilm intervention strategy: Wound Hygiene. J Wound Care 2020; 29(Suppl 3b):S1–28

Du verlässt convatec.com

Diese Internetseite kann Links oder Verweise auf andere Websites enthalten, aber Convatec übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser anderen Websites und haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die sich aus diesen Inhalten ergeben. Alle Links zu anderen Websites werden lediglich als Annehmlichkeit für die Benutzer dieser Internetseite zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie fortfahren?