Möchten Sie zum Inhalt springen? Zum Inhalt springen
Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))
False /oidc-signin/de-de/ Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))

Wie können infizierte Wunden vermieden werden und woran erkenne ich eine infizierte Wunde?

16.11.2022
Ein grüner Frosch in der Hand einer Person ;

Eine nachhaltige Wundversorgung setzt ein professionelles Wundmanagement voraus. Ziel ist es, zu jeder Zeit Wundheilungsstörungen und Infektionen vorzubeugen, damit keine infizierte Wunde entsteht. 

Wenn bereits eine Infektion vorliegt, erkennen Sie diese an körpereigenen Reaktionen. Eine infizierte Wunde erkennt man an den typischen Entzündungszeichen: Rötung, Schwellung, Überwärmung, Schmerz und funktionelle Einschränkung. Zusätzlich kann die Wundexsudation erhöht,und auch fibrinöse Beläge im Übermaß vorhanden sein. Infizierte Wunden heilen nicht so ungestört, wie nicht infizierte Wunden. Deshalb gilt es die Infektion einer Wunde zu bekämpfen, um der Wunde den Weg zur Wundheilung zu ermöglichen.


So entsteht eine infizierte Wunde

Eine infizierte Wunde entwickelt sich nicht immer durch Infektion von außen. Das Risiko einer Infektion kann durch eine regelmäßige, hygienische Wundversorgung ausgeschlossen werden.
Sekundär heilende Wunden sind immer mit Keimen besiedelt. Diese gehören zur physiologischen Hautflora und sind für eine gesunde Wundheilung wichtig. In einigen Fällen kann die Exsudatbildung jedoch verstärkt auftreten. Die Keime vermehren sich verstärkt und schwächen die körpereigenen Abwehrmechanismen, so dass die erhöhte Keimlast nicht mehr aus eigener Kraft abgefangen werden kann. Damit ist die Grundlage für eine infizierte Wunde ist geschaffen.

 

Infizierte Wunden richtig versorgen

Um eine medizinisch richtige und nachhaltige Wundheilung zu gewährleisten, kommt es auf das richtige Material an. Welcher Wundverband am besten geeignet ist, hängt von der Wunde selbst, sowie dem Heilungsverlauf ab. Daher kann sich der Anspruch an das jeweilige Wundmaterial verändern. Moderne, hochwertige Wundverbände, die die Wunde feucht halten und zudem antimikrobiell wirken, sind den Ansprüchen physiologischer Heilungsprozesse von Gewebe und Haut angepasst.

Um eine infizierte Wunde zu versorgen und die Keimbelastung sowie Biofilm zu bekämpfen, bieten die AQUACEL® Ag+ Wundverbände alle notwendigen Voraussetzungen. Ionisches Silber in Kombination mit der Hydrofiber® Technologie bietet eine adäquate Unterstützung, um Bakterien in der Wunde zu reduzieren und somit die Wundheilung voranzutreiben.

Das Material des Verbandes mit der Hydrofiber® Technologie ist überaus saugfähig und bildet bei Kontakt mit Exsudat ein weiches und formstabiles Gel, welches sich dem Wundbett exakt anpasst. Die Bildung von unversorgten Hohlräumen, in welchen sich Bakterien bilden können, wird dadurch verhindert. Zusätzlich wird das physiologisch wichtige, feuchte Milieu erhalten.

 

Biofilm als besondere Herausforderung bei der Versorgung infizierter Wunden

Bakterien sind in der Lage, sich zu einem Biofilm zu organisieren. Sie produzieren eine sie umhüllende Matrix, die Extrazelluläre Polymere Substanz (EPS). Die EPS-Matrix schützt die Bakterien nicht nur vor dem Immunsystem des Wirtes, sondern auch vor Antibiotika und Antiseptika. Die MEHR ALS SILBER™ Technologie von ConvaTec kann den Biofilm durchbrechen und zerstören, Bakterien abtöten und den erneuten Aufbau des Biofilms verhindern.

 

Hier können Sie weitere Unterlagen oder Informationen anfordern: Jeztz Kontakt aufnehmen

Blogs

Alle anzeigen

11.07.2024

Artikel

Älterer Patient und Krankenschwester im Krankenhaus

Dekubitus erkennen und vorbeugen

Prävention und Behandlung von Druckgeschwüren gemäß EPUAP-Leitlinie

Lesen Sie mehr

24.06.2024

Artikel

Das Bild zeigt Cholesterinplaque in Arterien.

5 Fakten über die pAVK

Ursachen, Symptome und Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK)

Lesen Sie mehr

28.05.2024

Artikel

Die Hand einer Person, die den Fuß eines Babys hält

HKP-Richtlinie – Ein Überblick

Wer darf chronische Wunden versorgen? Ein Überblick über die aktuelle Rechtslage.

Lesen Sie mehr

06.05.2024

Artikel

Nahaufnahme, wie ein Arzt eine Wunde am Bein reinigt.

Wer darf was beim Débridement chronischer Wunden?

Eine Übersicht über die verschiedenen Methoden des Débridements mit Zuständigkeiten.

Lesen Sie mehr

10.04.2024

Artikel

Arm eines Patienten mit Pergamenthaut

Pergamenthaut und Skin Tears

Wie entstehen Pergamenthaut und Skin Tears? Was sollte bei der Hautpflege und beim Verbandwechsel beachtet werden?

Lesen Sie mehr

07.03.2024

Artikel

Krankenschwester oder Arzt schreibt auf einem Klemmbrett mit Stift eine Checkliste gemeinsam mit dem Patienten

5 Fakten über Adhärenz in der Wundtherapie

Adhärenz – nur jede:r Zweite folgt den Therapieempfehlungen. Dabei ist die Mitarbeit der Patient:innen so wichtig.

Lesen Sie mehr

27.02.2024

Artikel

Arzt mit KI-Robotern für Diagnose und medizinische Forschung in Verbindung mit Big Data auf virtuellem Interface-Bildschirm.

KI in der Wundversorgung – wohin führt die Zukunft?

Potenziale, Einsatz und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Lesen Sie mehr

15.02.2024

News

Convatec Messestand auf dem Deutschen Wundkongress Bremen 2023

Wundkongresse 2024: Treffen Sie Convatec

Überblick über die Wundkongresse 2024 mit Convatec Messestand

Lesen Sie mehr

05.02.2024

News

Die ConvaTec (Germany) GmbH wurde vom Top Employers Institute als Top Employer 2024 ausgezeichnet.

Convatec erneut als Top Arbeitgeber ausgezeichnet

Bereits das fünfte Mal sind wir als Top Employer 2024 ausgezeichnet

Lesen Sie mehr

01.02.2024

Artikel

Eine junge Frau unterzieht sich einer Mammographie-Untersuchung im Krankenhaus mit einer Ärztin.

Tumorwunden richtig versorgen

Geeignete Wundauflagen und Einsatz des Wundhygiene Konzeptes bei exulzerierenden Tumorwunden

Lesen Sie mehr

30.01.2024

Artikel

Grafische Benutzeroberfläche, Text, Anwendung, Chat oder Textnachricht

5 Fakten zu Ulcus cruris

Ursachen, Symptomatik, Behandlung

Lesen Sie mehr

05.01.2024

News

Antimikriobielle Convatec Wundauflagen sind mindestens bis zum 2. Dezember 2024 wie bisher in der GKV erstattbar.

Antimikrobielle Convatec-Wundprodukte wie bisher erstattungsfähig

Silberhaltige Convatec-Wundauflagen bis 2. Dezember 2024 weiter wie gewohnt in der GKV zu verordnen

Lesen Sie mehr
Alle anzeigen

Du verlässt convatec.com

Diese Internetseite kann Links oder Verweise auf andere Websites enthalten, aber Convatec übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser anderen Websites und haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die sich aus diesen Inhalten ergeben. Alle Links zu anderen Websites werden lediglich als Annehmlichkeit für die Benutzer dieser Internetseite zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie fortfahren?