Möchten Sie zum Inhalt springen? Zum Inhalt springen
Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))
False /oidc-signin/de-de/ Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))

Tipps zum hygienischen Verbandwechsel

16.11.2022
Wundexpertin verbindet den Fuß eines Patienten mit einem Wundverband ;

Die Basis für eine erfolgreiche Wundbehandlung und eine Steigerung der Lebensqualität Ihrer Patienten. 

 

Ziele des Verbandwechsels

Neben der Erneuerung des Verbandes kann ein Verbandwechsel genutzt werden, um die Wunde zu kontrollieren, sie zu beurteilen und ggfs. die Therapie an den Wundstatus anzupassen. Wichtig ist hierbei einen hygienischen Verbandwechsel durchzuführen, um eine Einschleppung von Keimen und Bakterien zu verhindern und Infektionen entgegenzuwirken. Ein hygienischer und möglichst schmerzarmer Verbandwechsel hat eine direkte Auswirkung auf die Lebensqualität und Adhärenz des Patienten. 

Die richtige Reihenfolge der Wunden (nach Infektionsgrad) ist entscheidend

Die Versorgung von Wunden gehört - sowohl in der Klinik, als auch im ambulanten Bereich - zum Alltag. Dabei wird man jedoch bei einem Patienten häufig nicht nur mit einer, sondern mit mehreren Wunden konfrontiert. Zusätzlich hat man als medizinische Fachkraft nicht nur einen, sondern mehrere Patienten, deren Wunden im Laufe der Arbeitszeit gereinigt und versorgt werden sollen.


Merksatz: „Immer von rein zu unrein!“

Achten Sie bei Ihrer (Touren-) Planung und der Behandlung der unterschiedlichen Wunden auf die folgende Reihenfolge, um eine optimale Wundhygiene zu gewährleisten:

  1. Aseptische Wunden
  2. Kontaminierte und kolonisierte Wunden
  3. Infizierte Wunden
  4. Wunden mit multiresistenten Erregern (MRE) VRE, 3MRGN/4MRGN, sowie Keimen, die weiterführende Schutzmaßnahmen erfordern

Grundlegende Hygienemaßnahmen (inkl. Checkliste)

Das Arbeiten in Pflege und Medizin bedarf stets dem höchsten Anspruch an Hygiene und Sorgfalt. Durch den hohen Zeitdruck vergisst man im Alltagsstress dennoch schnell den ein oder anderen wichtigen Aspekt, weshalb wir hier für Sie eine kurze Checkliste bezüglich der wichtigsten Hygienemaßnahmen zur Durchführung eines Verbandwechsels zusammengestellt haben.

  • Tragen Sie keinen Schmuck an Händen und Unterarmen (auch nicht Ehering oder Armbanduhr)
  • Fingernägel kurz und sauber halten (kein Nagellack, keine künstlichen Fingernägel)
  • Lange Haare zusammenbinden oder hochstecken
  • Saubere Dienst-/Bereichs-/Arbeitskleidung, evtl. Schutzkleidung
  • Händedesinfektion
  • Hände waschen in 5 Schritten (ca. 30 Sekunden Zeit einplanen): nass machen, rundum einseifen, gründlich abspülen, sorgfältig abtrocknen

Was bedeutet „Steriles Vorgehen“ und warum ist dies so wichtig?

Nicht nur in Zeiten einer Pandemie gilt es stets Infektionen zu vermeiden. Bei der täglichen Arbeit – egal ob in Krankenhäusern, beim niedergelassenen Arzt oder in der Pflege – muss darauf geachtet werden, dass Infektionen von Patienten durch Keime und Bakterien verhindert werden.

Diese „saubere“ und umsichtige Arbeitsweise erzielt man durch steriles Arbeiten. Dabei wird nicht nur die Kontamination der Umgebung vermieden – das Vorgehen dient zusätzlich auch dem Selbstschutz.

Wie gehe ich dabei vor bzw. was versteht man unter einer sterilen Arbeitsweise?

Eine sterile Arbeitsweise wird häufig auch als Non-Touch-Technik bezeichnet. Dies bedeutet: Arbeiten mit unsterilen Handschuhen, aber mit sterilen Instrumenten wie z.B. Pinzetten. Die Wunde wird dabei NIEMALS mit den bloßen Händen berührt.

Hinweis: Manchmal sind sterile Handschuhe sinnvoll. Dafür ist jedoch dann eine zweite Person erforderlich, die das steriale Material anreicht.

Der aseptische Verbandwechsel

Der aseptische Verbandwechsel beschreibt die Reinigung der Wunden von innen nach außen, um keine weiteren Keime in die Wunde zu „schieben“. Die Wundumgebung sollte dafür nicht getupft, sondern ebenfalls gewischt werden. Pro Wischvorgang ist eine neue, sterile Kompresse bzw. ein neuer Tupfer zu verwenden. Zum Spülen von Wunden dürfen nur sterile Lösungen verwendet werden.

Wichtig: Hinsichtlich der Haltbarkeit und Anwendung der für die Spülungen verwendeten Lösungen müssen die Angaben des Herstellers beachtet werden. Beispiel: „Für den Einmal-Gebrauch“ hier darf die Packung nach Öffnung nur für einen Patienten und eine Anwendung verwendet werden. Reste MÜSSEN entsorgt werden.

Wie oft muss man einen Verband wechseln?

Dies lässt sich so pauschal leider nicht beantworten, da das Verbandwechselintervall von Art und Größe der Wunde sowie dem eingesetzten Produkt/Wundverband abhängt.

Hinweise dazu finden Sie in der Gebrauchsanweisung der Wundverbände sowie in der Wunddokumentation und in den Anweisungen des behandelnden Arztes.

Der ambulante Verbandwechsel

1. Die richtige Vorbereitung

  • Mit dem Patienten gemeinsam eine gute Position finden: Eine Haltung, die für den Patienten angenehm ist, und in der der Verbandwechsel gut durchzuführen ist. Eventuell ist hier auch Schmerzmittel für den Patienten nötig.
  • Schutzkleidung anziehen
  • Verbandmaterial vorbereiten und auf einer Arbeitsfläche bereit legen.

 Profi-Tipp: Steriles Material patientenfern, unsteriles Material patientennah vorbereiten!

  • 3 Paar Handschuhe bereitlegen
  • Hygienische Händedesinfektion (Nummer 1)
  • 1. Paar Handschuhe anziehen (ggf. mit Hilfe, falls sterile Handschuhe nötig sind)

 2. Durchführung des Verbandwechsels

  • Abnehmen des „alten“ Wundverbandes
  • Inspektion/Überprüfung des Wundverbandes z.B. hinsichtlich Exsudatmenge, Farbe, Geruch, ...)
  • Entsorgen des entfernten Verbandes und der Handschuhe (Paar 1)
  • Hygienische Händedesinfektion (Nummer 2)
  • 2. Paar Handschuhe anziehen
  • Wundreinigung durchführen (Reihenfolge und sterile Arbeitsweise beachten)
  • Wundinspektion z.B. Farbe, Geruch, Granulation, umgebende Haut (z. B. auf Mazeration, Infektionszeichen, Biofilm etc.)
  • Paar Handschuhe entsorgen (Paar 2)
  • Hygienische Händedesinfektion (Nummer 3)
  • 3. Paar Handschuhe anziehen
  • Anlegen des neuen Verbandes (Gebrauchsanweisung des Verbandes beachten)
  • Paar Handschuhe entsorgen (Paar 3)
  • Hygienische Händedesinfektion (Nummer 4)

3. Die Nachbereitung eines Verbandwechsels

  • Patienten in eine angenehme, gewünschte Sitz- oder Liege-Position bringen (an dieser Stelle sind häufig auch Entspannungsübungen sinnvoll)
  • Reinigung der Arbeitsflächen
  • Entsorgung der gebrauchten Materialien (benutztes Instrumentarium wird unmittelbar nach Gebrauch unter Vermeidung von Kontamination des Umfeldes sicher entsorgt. Gebrauchte Instrumente, die nicht verworfen werden, zur Resterilisation geben. Müllsack verschließen.)
  • Hygienische Händedesinfektion (Nummer 5)
  • Wunddokumentation

Sollten Sie noch Fragen haben, Unterstützung oder Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns gerne: Zum Kontakt 

Blogs

Alle anzeigen

11.07.2024

Artikel

Älterer Patient und Krankenschwester im Krankenhaus

Dekubitus erkennen und vorbeugen

Prävention und Behandlung von Druckgeschwüren gemäß EPUAP-Leitlinie

Lesen Sie mehr

24.06.2024

Artikel

Das Bild zeigt Cholesterinplaque in Arterien.

5 Fakten über die pAVK

Ursachen, Symptome und Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK)

Lesen Sie mehr

28.05.2024

Artikel

Die Hand einer Person, die den Fuß eines Babys hält

HKP-Richtlinie – Ein Überblick

Wer darf chronische Wunden versorgen? Ein Überblick über die aktuelle Rechtslage.

Lesen Sie mehr

06.05.2024

Artikel

Nahaufnahme, wie ein Arzt eine Wunde am Bein reinigt.

Wer darf was beim Débridement chronischer Wunden?

Eine Übersicht über die verschiedenen Methoden des Débridements mit Zuständigkeiten.

Lesen Sie mehr

10.04.2024

Artikel

Arm eines Patienten mit Pergamenthaut

Pergamenthaut und Skin Tears

Wie entstehen Pergamenthaut und Skin Tears? Was sollte bei der Hautpflege und beim Verbandwechsel beachtet werden?

Lesen Sie mehr

07.03.2024

Artikel

Krankenschwester oder Arzt schreibt auf einem Klemmbrett mit Stift eine Checkliste gemeinsam mit dem Patienten

5 Fakten über Adhärenz in der Wundtherapie

Adhärenz – nur jede:r Zweite folgt den Therapieempfehlungen. Dabei ist die Mitarbeit der Patient:innen so wichtig.

Lesen Sie mehr

27.02.2024

Artikel

Arzt mit KI-Robotern für Diagnose und medizinische Forschung in Verbindung mit Big Data auf virtuellem Interface-Bildschirm.

KI in der Wundversorgung – wohin führt die Zukunft?

Potenziale, Einsatz und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Lesen Sie mehr

15.02.2024

News

Convatec Messestand auf dem Deutschen Wundkongress Bremen 2023

Wundkongresse 2024: Treffen Sie Convatec

Überblick über die Wundkongresse 2024 mit Convatec Messestand

Lesen Sie mehr

05.02.2024

News

Die ConvaTec (Germany) GmbH wurde vom Top Employers Institute als Top Employer 2024 ausgezeichnet.

Convatec erneut als Top Arbeitgeber ausgezeichnet

Bereits das fünfte Mal sind wir als Top Employer 2024 ausgezeichnet

Lesen Sie mehr

01.02.2024

Artikel

Eine junge Frau unterzieht sich einer Mammographie-Untersuchung im Krankenhaus mit einer Ärztin.

Tumorwunden richtig versorgen

Geeignete Wundauflagen und Einsatz des Wundhygiene Konzeptes bei exulzerierenden Tumorwunden

Lesen Sie mehr

30.01.2024

Artikel

Grafische Benutzeroberfläche, Text, Anwendung, Chat oder Textnachricht

5 Fakten zu Ulcus cruris

Ursachen, Symptomatik, Behandlung

Lesen Sie mehr

05.01.2024

News

Antimikriobielle Convatec Wundauflagen sind mindestens bis zum 2. Dezember 2024 wie bisher in der GKV erstattbar.

Antimikrobielle Convatec-Wundprodukte wie bisher erstattungsfähig

Silberhaltige Convatec-Wundauflagen bis 2. Dezember 2024 weiter wie gewohnt in der GKV zu verordnen

Lesen Sie mehr
Alle anzeigen

Du verlässt convatec.com

Diese Internetseite kann Links oder Verweise auf andere Websites enthalten, aber Convatec übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser anderen Websites und haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die sich aus diesen Inhalten ergeben. Alle Links zu anderen Websites werden lediglich als Annehmlichkeit für die Benutzer dieser Internetseite zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie fortfahren?