Möchten Sie zum Inhalt springen? Zum Inhalt springen
Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))
False /oidc-signin/de-de/ Convatec Group Contact Us Brasil Brasil United States (English) United States (English) Estados Unidos (Español) Estados Unidos (Español) Argentina Argentina Canada (English) Canada (English) Canada (Français) Canada (Français) Chile Chile Colombia Colombia Ecuador Ecuador México México Perú Perú Belize Belize Guyana Guyana Jamaica Jamaica Venezuela Venezuela Costa Rica Costa Rica Curaçao Curaçao República Dominicana República Dominicana Guatemala Guatemala Honduras Honduras Nicaragua Nicaragua Panamá Panamá Puerto Rico Puerto Rico Suriname Suriname El Salvador El Salvador United Kingdom United Kingdom France France Deutschland Deutschland Italia Italia Україна Україна België België Česko Česko Danmark Danmark España España Ireland Ireland Nederland Nederland Norge Norge Österreich Österreich Polska Polska Schweiz (Deutsch) Schweiz (Deutsch) Slovensko Slovensko Suisse (Français) Suisse (Français) Suomi Suomi Sverige Sverige Türkiye Türkiye Ελλάδα Ελλάδα Россия Россия Bosna i Hercegovina Bosna i Hercegovina България България Eesti Eesti Hrvatska Hrvatska Magyarország Magyarország Ísland Ísland Lietuva Lietuva Latvija Latvija Северна Македонија Северна Македонија Malta Malta România România Srbija Srbija Slovenija Slovenija الإمارات العربية المتحدة الإمارات العربية المتحدة البحرين البحرين مصر مصر ישראל ישראל ایران ایران الأردن الأردن عُمان عُمان قطر قطر پاکستان پاکستان لبنان لبنان الكويت الكويت المملكة العربية السعودية المملكة العربية السعودية Suid-Afrika Suid-Afrika العراق العراق New Zealand New Zealand 日本 日本 Australia Australia India India Malaysia Malaysia Singapore Singapore 대한민국 대한민국 中国 中国 中国台湾 中国台湾 ไทย ไทย Indonesia Indonesia Việt Nam Việt Nam Philippines Philippines Hong Kong SAR China (English) Hong Kong SAR China (English) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区)) 中国香港特别行政区 (中文(简体,中国香港特别行政区))

Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD): 4 Fragen an…

08.12.2023
Video-Interview mit Dorothea Hentschel, Fachtherapeutin Wunde am Klinikum Leer, über IAD ; Video-Interview mit Dorothea Hentschel, Fachtherapeutin Wunde am Klinikum Leer, über IAD

Video-Interview mit Dorothea Hentschel über Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD)

Interview mit Dorothea Hentschel, Fachtherapeutin Wunde am Klinikum Leer

 

Inkontinenz gehört bei der Pflege chronisch kranker, älterer oder auch schwerkranker Menschen häufig zum Alltag. In Pflegeinrichtungen sind ca. 60% der Bewohner:innen von Harninkontinenz und 24% von Stuhlinkontinenz betroffen.[1] Kommt die Haut permanent mit Stuhl oder Urin in Kontakt, reagiert sie gereizt, sie brennt und schmerzt. Dabei können Flüssigkeits-assoziierte Hautschäden (FAH) wie eine Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD) entstehen. Aufgrund ihres Aussehens kann eine IAD jedoch leicht mit einem Dekubitus verwechselt werden.

Woran man eine IAD erkennt, wie man sie verhindern kann und was die Herausforderungen im klinischen Alltag sind, darüber haben wir uns mit Dorothea Hentschel auf dem Deutschen Wundkongress (DEWU) in Bremen unterhalten. Sie ist Fachtherapeutin Wunde ICW und arbeitet als Leitung Wundmanagement am Klinikum Leer.

Frau Hentschel, was ist eine IAD und wie entsteht sie? 

Eine IAD ist die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis des perianalen Bereiches. Dabei wird nach verschiedenen Inkontinenzformen unterschieden – einmal nach der Urininkontinenz und der Stuhlinkontinenz. 

Beide Inkontinenzformen sind Risikofaktoren für die Entstehung einer IAD. Treffen sie aufeinander, ist das für die Haut sehr schlecht. Man muss sich das vorstellen, wie ein Feuerwerk auf der Haut. Der Harnstoff des Urins wird umgewandelt in Ammoniak. Und wenn der Ammoniak auf die Stuhlenzyme trifft, werden diese auch noch aktiviert. Eiweiße und Fette werden gespalten. Dann geht unser Hautschutz, die Hautschutzbarriere, komplett verloren. Mikroorganismen und Bakterien können in die Haut eindringen, fühlen sich pudelwohl und verursachen diese schlimmen Hautirritationen.  

Welche Herausforderungen gibt es mit der IAD im klinischen Alltag?

Die allergrößte Herausforderung ist tatsächlich die Differenzierung einer IAD zu einem Dekubitus. Ein Dekubitus ist eine lokale Schädigung der Haut und des darunterliegenden Gewebes aufgrund von längerer Druckbelastung, die die Durchblutung der Haut stört. Es gibt verschiedene Stadien (Grad 1 bis 4) eines Dekubitus.

Sehr häufig wird ein Dekubitus Grad 1 und 2 mit einer IAD verwechselt. Das ist fatal für die Patientenhaut. Denn was nutzt eine Druckentlastung bei der Behandlung einer IAD. Davon profitiert die Haut des Patienten erstmal nicht. Das bedeutet, dass man die Mitarbeiter entsprechend schulen muss, damit sie eine IAD frühzeitig erkennen.

Wie kann eine IAD verhindert werden? 

Das Wichtigste ist die Überprüfung des Inkontinenzmaterials. Das Beste wäre, Sie verwenden Citrat gepuffertes Material, was für den Haut pH-Wert förderlich ist. Eine weitere wichtige Rolle spielen aber auch der Hautschutz und die Hautpflege. Jeder, der ein Inkontinenzprodukt trägt, sollte auch mit einer Barrierecreme behandelt werden und bei der geröteten Haut auf einen Barriereschutzfilm übergehen. 

Wenn die Haut nicht mehr intakt ist, können Sie mit einem Barrierelack letztendlich die Haut schützen, unter der auch die Irritationen abheilen. Ist die Haut noch intakt und es gibt häufige Entleerungen, können Sie mit einem Fäkalkollektor arbeiten. Ist die Haut nicht mehr intakt im perianalen Bereich gehen wir bei uns in der Klinik sehr frühzeitig auf eine Stuhldrainage über.  

Welche persönlichen Empfehlungen haben Sie im Umgang mit einer IAD? 

Es gibt fünf Punkte, die man sich ganz einfach merken kann:

  1. Die Risikoerfassung. 
  2. Die Abgrenzung einer IAD zu einem Dekubitus. 
  3. Die Ursachenminimierung. 
  4. Die Identifizierung der Inkontinenzform. 
  5. Und das Allerwichtigste: Erstellung eines individuellen Prophylaxe- und Behandlungsplan.

Denn nichts ist frustrierender für Pflegende, wenn sie die Materialien nicht zur Verfügung haben und sich fiktiv irgendwas überlegen. Mit einer auf Ihre Einrichtung speziell abgestimmte Verfahrensanweisung, einen Standard wie vorzugehen ist, werden Sie garantiert auch Erfolge verzeichnen.

Liebe Frau Hentschel, vielen Dank für Ihre Tipps und das interessante Gespräch. 

Das Interview können Sie sich auf unserem Youtube Kanal in voller Länge ansehen > Zum Video 

Sie wollen keine Fachartikel verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Hier geht's zum Online-Formular.

Quellen:

[1] Insenio Inkontinenz Zahlen und Fakten – Infografik: https://www.insenio.de/ratgeber/inkontinenz-zahlen-und-fakten/ 

Verwandte Themen:

Blogs

Alle anzeigen

11.07.2024

Artikel

Älterer Patient und Krankenschwester im Krankenhaus

Dekubitus erkennen und vorbeugen

Prävention und Behandlung von Druckgeschwüren gemäß EPUAP-Leitlinie

Lesen Sie mehr

24.06.2024

Artikel

Das Bild zeigt Cholesterinplaque in Arterien.

5 Fakten über die pAVK

Ursachen, Symptome und Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK)

Lesen Sie mehr

28.05.2024

Artikel

Die Hand einer Person, die den Fuß eines Babys hält

HKP-Richtlinie – Ein Überblick

Wer darf chronische Wunden versorgen? Ein Überblick über die aktuelle Rechtslage.

Lesen Sie mehr

06.05.2024

Artikel

Nahaufnahme, wie ein Arzt eine Wunde am Bein reinigt.

Wer darf was beim Débridement chronischer Wunden?

Eine Übersicht über die verschiedenen Methoden des Débridements mit Zuständigkeiten.

Lesen Sie mehr

10.04.2024

Artikel

Arm eines Patienten mit Pergamenthaut

Pergamenthaut und Skin Tears

Wie entstehen Pergamenthaut und Skin Tears? Was sollte bei der Hautpflege und beim Verbandwechsel beachtet werden?

Lesen Sie mehr

07.03.2024

Artikel

Krankenschwester oder Arzt schreibt auf einem Klemmbrett mit Stift eine Checkliste gemeinsam mit dem Patienten

5 Fakten über Adhärenz in der Wundtherapie

Adhärenz – nur jede:r Zweite folgt den Therapieempfehlungen. Dabei ist die Mitarbeit der Patient:innen so wichtig.

Lesen Sie mehr

27.02.2024

Artikel

Arzt mit KI-Robotern für Diagnose und medizinische Forschung in Verbindung mit Big Data auf virtuellem Interface-Bildschirm.

KI in der Wundversorgung – wohin führt die Zukunft?

Potenziale, Einsatz und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Lesen Sie mehr

15.02.2024

News

Convatec Messestand auf dem Deutschen Wundkongress Bremen 2023

Wundkongresse 2024: Treffen Sie Convatec

Überblick über die Wundkongresse 2024 mit Convatec Messestand

Lesen Sie mehr

05.02.2024

News

Die ConvaTec (Germany) GmbH wurde vom Top Employers Institute als Top Employer 2024 ausgezeichnet.

Convatec erneut als Top Arbeitgeber ausgezeichnet

Bereits das fünfte Mal sind wir als Top Employer 2024 ausgezeichnet

Lesen Sie mehr

01.02.2024

Artikel

Eine junge Frau unterzieht sich einer Mammographie-Untersuchung im Krankenhaus mit einer Ärztin.

Tumorwunden richtig versorgen

Geeignete Wundauflagen und Einsatz des Wundhygiene Konzeptes bei exulzerierenden Tumorwunden

Lesen Sie mehr

30.01.2024

Artikel

Grafische Benutzeroberfläche, Text, Anwendung, Chat oder Textnachricht

5 Fakten zu Ulcus cruris

Ursachen, Symptomatik, Behandlung

Lesen Sie mehr

05.01.2024

News

Antimikriobielle Convatec Wundauflagen sind mindestens bis zum 2. Dezember 2024 wie bisher in der GKV erstattbar.

Antimikrobielle Convatec-Wundprodukte wie bisher erstattungsfähig

Silberhaltige Convatec-Wundauflagen bis 2. Dezember 2024 weiter wie gewohnt in der GKV zu verordnen

Lesen Sie mehr
Alle anzeigen

Du verlässt convatec.com

Diese Internetseite kann Links oder Verweise auf andere Websites enthalten, aber Convatec übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser anderen Websites und haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die sich aus diesen Inhalten ergeben. Alle Links zu anderen Websites werden lediglich als Annehmlichkeit für die Benutzer dieser Internetseite zur Verfügung gestellt.

Möchten Sie fortfahren?